>>
G-POWER

X6 M TYPHOON S

>>
G-POWER

X6 M TYPHOON S

G-POWER präsentiert einen der stärksten BMW X6 M der Welt



Der von G-POWER modifizierte X6 M verfügt über einen TYPHOON S Bodykit, eine Titan-Abgasanlage, sowie eine Leistungssteigerung auf 725 PS. Der vom Widebody-Kit TYPHOON abgeleitete TYPHOON S Body-Kit ermöglicht eine bis zu 15% höhere Kühlleistung beim 4.4l V8 BI-Turbo Triebwerk aus dem BMW X6 M und schafft somit die Vorraussetzungen für eine Anhebung der Basisleistung um 170 PS auf eindrucksvolle 725 PS.

Als Erstes sticht am G-POWER X6 M TYPHOON S die neugestaltete Frontschürze ins Auge, die das originale Bauteil komplett ersetzt. Die in Anlehnung an den G-POWER Widebody-Kit TYPHOON entworfene Frontschürze mit großen Luftöffnungen sorgt für einen charakteristischeren optischen Auftritt des BMW X6 M im G-POWER Style. Durch die ausgefeilte Formgebung konnte zusätzlich der aerodynamische Auftrieb an der Vorderachse reduziert werden. Mitverantwortlich für das ausgewogene Erscheinungsbild dess X6 TYPHOON S ist auch die G-POWER Motorhaube aus Vollcarbon. Ausgestattet mit einer mittleren Venturi-Motorraumentlüftung für den Fahrbetrieb und zwei seitlichen ABS-Gittern für die Standentlüftung, gewährleistet sie eine verbesserte Ableitung der heißen Abluft der beiden Turbolader aus dem Motorraum.

Im Anschluss gestalten die G-POWER Voll-Carbon Add-Ons an den serienmäßigen Seitenschweller den optischen Übergang zwischen den Radhäusern, die mit geschmiedeten, 3-teiligen G-POWER SILVERSTONE RS Alurädern der Dimensionen 11x23 und 12x23 Zoll gefüllt sind (auf Wunsch auch in 22 Zoll lieferbar). Reifentechnisch setzt G-POWER auf die rundum verwendeten 315/25 ZR 23 Hochleistungspneus des Entwicklungspartners Michelin, die jederzeit für optimale Traktion und sportliches Handling sorgen, dass durch den G-POWER Sportfedernsatz und einer Tieferlegung um 30 mm zusätzlich unterstützt wird.

Den Abschluß bildet am G-POWER BMW X6 M TYPHOON S der aus edlem Voll-Carbon gefertigte Diffusor. Er ist der perfekte Rahmen für die ebenfalls aus Carbon hergestellten 4 x 125 mm Endrohre der G-POWER Titan-Abgasanlage.

Passend zum dynamischen Auftritt des BMW X6 M TYPHOON S, hat G-POWER auch eine entsprechende Leistungssteigerung auf 725 PS im Programm. Dank der vergrößerten Luftöffnungen in der Frontschürze und den Entlüftungsöffnungen in der Motorhaube, erhöht sich die Kaltluftzufuhr zu den Kühlwasser- und Ölkühlern in der Fahrzeugfront. Dadurch verbessert sich deren Kühlleistung um jeweils ca. 15%. Das schafft die Grundlage für eine thermisch gesunde Leistungssteigerung mittels einer von G-POWER entwickelten Elektronik-Optimierung durch Kennfeldänderung inkl. Aufhebung der Vmax-Beschränkung. Abgasseitig sorgt eine komplett aus Edelstahl gefertigte G-POWER Anlage (optional auch in einer Titanausführung erhältlich) für die notwendige Reduzierung des Abgasgegendrucks. Hier gilt es, neben der Verwendung von Sportkatalysatoren, besonders auf die strömungsoptimierten G-POWER Abgaskrümmer hinzuweisen. Darüber hinaus werden auch optimierte Verbindungsrohre zwischen den Abgasturboladern und den Zylinderköpfen zur Minimierung der Druck- und Stoßverluste verbaut. Im Ergebnis werden so zusätzlich 170 PS freigesetzt und die Gesamtleistung steigt auf beachtliche 725 PS bei 6.000 U/min und 890 Nm Drehmoment ab 1.500 U/min. Das maximale Drehmoment ist elektronisch begrenzt um das serienmäßige Getriebe nicht zu überlasten. In Verbindung mit einem verstärkten Getriebe ist ein maximales Drehmoment von gigantischen 1000 Nm realisierbar.

Das enorme Leistungspotenzial des von G-POWER modifizierten BMW V8 BI-Turbo Triebwerkes verhilft dem X6 M zu Fahrleistungen, die ihn in die Spitzengruppe seiner Fahrzeugklasse katapultiert: Der Sprint auf Tempo 100 dauert nur 4,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 300 km/h.

Den Innenraum veredelt G-POWER auf Wunsch mit einem in Handarbeit hergestellten, individuell in Leder und Alcantara gefertigten, Interieur.

>>
G-POWER BMW M3 GTS

DIE ERSTEN 3...

>>
G-POWER BMW M3 GTS

DIE ERSTEN 3...

 

Die ersten 3 sind da… BMW M3 GTS Besitzer vertrauen auf Kompressorsysteme von G-POWER



Der M3 GTS ist, dank seiner strengen Limitierung auf lediglich 150 Stück, schon jetzt ein begehrtes Sammlerstück und wird weit über dem ursprünglichen Listenpreis gehandelt. Es leuchtet ein, dass den glücklichen Besitzern eines derartig raren Automobiles nur das Beste vom Besten gut genug ist für ihr Fahrzeug.

Mit unserer über 25- jährigen Erfahrung im BMW Bereich, sind wir weltweit weiterhin die erste Adresse in Sachen Kompressorsysteme für BMW Fahrzeuge im Allgemeinen und den M-Modellen im Speziellen. Deshalb gibt es für BMW M3 GTS Fahrer nur eine Alternative, wenn die serienmäßige Leistung von 450 PS nicht mehr ausreicht: G-POWER.

Auch beim G-POWER M3 GTS Projekt gilt die G-POWER Maxime, immer die Schnellsten zu sein. Damit ist die Aufgabenstellung für die Ingenieure klar. Dank der 10%igen Hubraumerhöhung gegenüber dem normalen M3 ist ein außergewöhnlicher Sportmotor im Leichtbau M3 zu erwarten.

Eine speziell für den BMW M3 GTS adaptierte Version des bekannten und weltweit erprobten G-POWER SK II CS "Sporty Drive" Kompressorsystems erhöht die serienmäßige Leistung von 450 PS auf angepeilte 720 PS. Natürlich ist beim SK III „Sporty Drive“ genannten Kompressorsystem eine Motorüberarbeitung inkl. Schmiedekolben zur Verdichtungsreduzierung enthalten.

Schon bald werden sich die 620 PS starken Porsche 911 GT2 RS bei den diversen Clubsport-Veranstaltungen aus erster Hand vom Ergebnis der G-POWER Leistungskur überzeugen können …

>>
SCHNELLSTES GAS AUTO

WELTREKORD

>>
SCHNELLSTES GAS AUTO

WELTREKORD

Das schnellste mit Flüssiggas betriebene Automobil der Welt: G-POWER HURRICANE GS auf Basis BMW M5 Höchstgeschwindigkeit 333 km/h



G-POWER ist in erster Linie für spektakuläre Supercars, enorme Leitungssteigerungen und High-Speed Weltrekorde bekannt. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass Umweltschutz und Ressourcenschonung, bei allen G-POWER Entwicklungen eine hohe Priorität genießen.

Die von G-POWER entwickelten Leistungssteigerungen erkaufen sich Ihre Mehrleistung nicht durch einen exorbitanten Anstieg des Kraftstoffverbrauchs, sondern durch eine Maximierung der spezifischen Effizienz der modifizierten Triebwerke. So ermittelte das Magazin „Auto Bild sportscars“ in der Ausgabe 12/2008 einen Durchschnittsverbrauch von 18,3 l/100 km für den mit einem 635 PS Bi-Kompressorsystem ausgestatten G-POWER M6 HURRICANE. In Ausgabe 01/2009 wurde dann für den serienmäßigen BMW M6 ein Verbrauch von 18,1 L/100km ermittelt. Das bedeutet einen Mehrverbrauch von ca. 1% bei einer Leistungssteigerung von ca. 25%!

Noch umweltfreundlicher wird das ganze Paket, wenn kein Benzin zur Leistungsgewinnung verwendet wird, sondern Gas. Die Umsetzung allerdings ist schon bei serienmäßigen Hochdrehzahl-Triebwerken nicht ganz einfach. Richtig sportlich wird es, wenn das betreffende Triebwerk zusätzlich noch mittels zweier ASA Radialverdichter aufgeladen wird. Da kommt es natürlich zu Pass, dass G-POWER der Spezialist für Kompressoraufladung im Allgemeinen und für BMW V10 Triebwerke im Besonderen ist. Nicht umsonst ist G-POWER die einzige Firma weltweit, die ein Kompressornachrüstsystem für den BMW V10 Triebwerk im Programm hat.

Folgerichtig verfügt der G-POWER M5 HURRICANE GS über je eine voll sequentielle Fünfzylinder-LPG-Anlage (Liquified Petrol Gas, Flüssiggas) pro Zylinderbank. Die Vorteile von Gas als Kraftstoff sind sowohl monetärer als auch ökologischer Natur: So ist LPG pro Liter nicht nur um ca. 50% günstiger als Benzin, sondern reduziert auch die CO2 Emissionen um rund 15 Prozent.

Trotzdem muß auf eine G-POWER typische Leistungssteigerung nicht verzichtet werden. 660 PS und 650 Nm Drehmoment erzielt das Bi-Kompressorsystem SK II dank Softaufladung mit einem relativen Ladedruck von 0,6 bar. Dazu wird jede Zylinderreihe des 5.0l V10 Triebwerks mit einem riemengetriebener ASA T1-313 Kompressor bestückt. Im Vergleich zu konventionellen mechanischen Ladern, die für ihren eigenen Antrieb einen großen Teil der entwickelten Mehrleistung wieder vernichten, haben die ASA Kompressor einen Wirkungsgrad von bis zu 80 Prozent. Sie bilden somit die Grundlage für eine effiziente Aufladung und damit auch einer ressourcenschonenden Leistungssteigerung.

Nach den beiden ASA Kompressoren wird die vorverdichtete Ladeluft durch das zweiflutige, wassergekühlte und im für G-POWER charakteristischen Orange gehaltenen Ladeluftkühlersystem auf leistungsfördernde Temperaturen abgekühlt. Dieses aufwendige Aluminiumgussteil ersetzt die serienmäßige Airbox über dem Motor und ermöglicht durch seine kurzen Ansaugwege das gleiche spontane Ansprechverhalten wie beim serienmäßigen Motor, allerdings verbunden mit einem erheblichen Plus an Drehmoment. Besonders im Durchzug, einem Schwachpunkt des von der M-GmbH favorisierten Hochdrehzahlkonzepts, zeigt sich die Überlegenheit des G-POWER Kompressorsystems. Endlich bietet der 5.0 V10 eine druckvolle Leistungsentfaltung, wie sie viele Kunden bereist von der Serienversion erwartet hätten. Speziell entwickelte Kennfelder für Motorelektronik und SMG Getriebesteuerung stimmen die neuen Komponenten perfekt aufeinander ab.

08.09.2010, 02:48 Ortszeit. Ein verwaister Autobahnabschnitt in der Nähe des G-POWER Hauptquartiers in Autenzell. Letzter Prüfpunkt auf dem G-POWER Entwicklungsprotokoll ist wie immer die Ermittlung der Höchstgeschwindigkeit. Mit einem sonoren Fauchen aus der G-POWER SPEED-Flow Abgasanlage setzt sich der G-POWER M5 HURRICANE GS in Bewegung um nach wenigen Sekunden seine Höchstgeschwindigkeit von 333 km/h zu erreichen. Weltrekord für gasbetriebene Automobile. Mit diesem High-Speed Weltrekord zeigt G-POWER eindrucksvoll, dass Höchstleistung und Umweltverträglichkeit kein Widerspruch sein muß.

Natürlich erreicht der G-POWER HURRICANE GS nicht nur bei der Höchstgeschwindigkeit Bestwerte. Aus dem Stand bis 100 km/h vergehen lediglich 4,6 Sekunden, Tempo 200 erreicht die rund zwei Tonnen schwere Limousine nach insgesamt nur 11,4 Sekunden.

Übertragen wird die immense Kraft, die hinter diesen Werten steckt, über geschmiedete SILVERSTONE CLUBSPORT Leichtmetallfelgen in den Dimensionen 9,0 x 20 Zoll und 10,5 x 20 Zoll mit 255/35 ZR 20 und 285/30 ZR 20 Bereifung von MICHELIN. Dank der im Rennsport erprobten Fertigungsweise sind die G-POWER Räder trotz deutlich größerer Abmessungen nicht schwerer als die Serienfelgen. Die damit einhergehende Reduzierung der ungefederten Masse sorgt für eine bessere Beschleunigung und mehr Agilität in den Kurven.

Weitere Beiträge zur Hochgeschwindigkeitstauglichkeit des HURRICANE GS leisten das neunfach in Zug- und Druckstufe justierbare, sowie stufenlos höhenverstellbare G-POWER Gewindesportfahrwerk RS und die G-POWER Hochleistungsbremsanlage.

Selbstverständlich ist das G-POWER BI-Kompressorsystem SK II inkl. Umrüstung auf Flüssiggas auch für jeden aktuellen BMW M5 und M6 erhältlich. Das G-POWER SK II Bi-Kompressorsystem für 660 PS / 485 kW inkl. Umrüstung auf Flüssiggas wird für € 33.571,43 (netto) zzgl. Montage angeboten. Der 20 Zoll G-POWER SILVERSTONE CLUBSPORT Schmiederadsatz kostet € 7.635,13 (netto).

>>
G-POWER M6

HURRICANE RR

>>
G-POWER M6

HURRICANE RR

G-POWER M6 HURRICANE RR auf Basis BMW M6 Das schnellste 4-sitzige Coupé der Welt



Nachdem der G-POWER M5 HURRICANE RS mit Bi-Kompressormotor und 750 PS/551 kW bereits Ende 2008 mit 367,4 km/h den Rekord für die schnellste „Limousine der Welt“ aufstellen konnte, hat G-POWER in 2010 mit der Evolutionsstufe M5 HURRICANE RR den bestehenden Rekord auf die neue Bestmarke von 372 km/h verbessert.

Jetzt ist das aus dem G-POWER M5 HURRICANE RR bekannte 800 PS/588 kW V10 Bi-Kompressortriebwerk auch im großen BMW Coupé erhältlich. Der G-POWER M6 HURRICANE RR wird dadurch zum schnellsten 4-sitzigen Coupé der Welt.

Die dafür notwendige Leistungssteigerung übernimmt eine Evolutionsstufe des 750 PS/551 kW starken SK III RS Bi-Kompressorsystem. In der 800 PS Ausbaustufe kommen dazu zwei Radialverdichter vom Typ ASA T1-316 zum Einsatz. Die in den beiden Kompressoren vorverdichtete Ladeluft wird durch das zweiflutige, wassergekühlte und im für G-POWER charakteristischen Orange gehaltenen Ladeluftkühlersystem auf leistungsfördernde Temperaturen abgekühlt. Dieses aufwendige Aluminiumgussteil ersetzt die serienmäßige Airbox über dem Motor und ermöglicht durch seine kurzen Ansaugwege das gleiche spontane Ansprechverhalten wie der serienmäßige Motor, jedoch verbunden mit einem erheblichen Drehmomentzuwachs.

Das Innenleben des Zehnzylinder-Vierventilmotors wird durch leichte, exakt ausgewogene Mahle Hochleistungsschmiedekolben mit geringerer Verdichtung und erhöhter Festigkeit optimiert. Da die serienmäßigen Pleuel und Kolbenbolzen den stark gesteigerten Kräften nicht gewachsen sind, wurde auch hier auf Spezialteile zurückgegriffen. Ein modifiziertes Kennfeld für die Motorelektronik trägt ebenfalls zur höheren Spitzenleistung von 800 PS/588 kW bei 7.500 bis 8.000 U/min bei. Das maximale Drehmoment von 800 Nm wird bei 5.000 Touren erreicht.

Natürlich erreicht der G-POWER M6 HURRICANE RR nicht nur bei der Höchstgeschwindigkeit Bestwerte. Mit unter 4,35 Sekunden von 0 – 100 km/h setzt das knapp zwei Tonnen schwere Coupé genauso neue Standards wie mit 9,3 Sekunden bis Tempo 200 und 24,9 Sekunden bis zur 300er Marke.

Neben dem leistungsstärksten BMW-Triebwerk, das jemals einen straßenzugelassenen BMW M6 antrieb, war natürlich auch die Aerodynamik von elementarer Bedeutung. Deshalb wurde der HURRICANE RR mit einer G-POWER Frontschürze aus Carbon, sowie einem Heckspoiler für mehr aerodynamischen Abtrieb bei Höchstgeschwindigkeit ausgerüstet.

Den Kontakt zur Straße stellen beim G-POWER M6 HURRICANE RR 20 Zoll große G-POWER SILVERSTONE CLUBSPORT Schmiederäder mit 255/35 ZR 20 und 285/30 ZR 20 Bereifung her. Auch hier wurde selbstverständlich auf die Optimierung der Performance geachtet. So sind die neu entwickelten geschmiedeten SILVERSTONE CLUBSPORT Leichtmetallfelgen in den Dimensionen 9,0 X 20 Zoll und 10,5 x 20 Zoll, trotz deutlich größerer Abmessungen nicht schwerer als die Serienfelgen.

Weitere Beiträge zur Hochgeschwindigkeitstauglichkeit des M6 HURRICANE RR leisteten das neunfach in Zug- und Druckstufe justierbare sowie stufenlos höhenverstellbare G-POWER Gewindesportfahrwerk RS und die G-POWER Hochleistungsbremsanlage.

Das Cockpit weist mit einem Tachometer bis 400 km/h, den Sicht-Carbon Paneelen für Armaturenbrett, Mittelkonsole und Türverkleidungen sowie dem ergonomisch geformten G-POWER Sportlenkrad mit perforiertem, besonders griffsympathischen Kjerba-Nappaleder auf die Sonderstellung dieses Automobils hin.

Der G-POWER M6 HURRICANE RR kann ab 252.100,84 Euro (netto) als Komplettfahrzeug bei G-POWER in Autenzell geordert werden. Selbstverständlich ist die G-POWER Motorentechnologie in einer 750 PS Variante auch für jeden aktuellen BMW M5 und M6 erhältlich. Der G-POWER SK III RS Bi-Kompressor Motorumbau mit 750 PS / 551 kW wird für 56.000 Euro (netto, zzgl. Montage) angeboten.

>>
HIGH-SPEED WELTREKORD

372,1 KM/H

>>
HIGH-SPEED WELTREKORD

372,1 KM/H

372 km/h – Die schnellste Limousine der Welt G-POWER HURRICANE RR auf Basis BMW M5



Nachdem der G-POWER HURRICANE RS mit Bi-Kompressormotor und 750 PS/551 kW bereits Ende 2008 mit 367,4 km/h den Rekord für die schnellste „Limousine der Welt“ aufstellen konnte, hat G-POWER in 2010 den bestehenden Rekord auf die neue Bestmarke von 372 km/h verbessert. Mit diesem Ziel vor Augen wurde für den neuen Anlauf die HURRICANE RR Evolutionsstufe mit 800 PS / 588 kW entwickelt.

Hochspannung liegt in der Luft, als vor wenigen Wochen die G-POWER Ingenieure den M5 HURRICANE RR für den ultimativen Belastungstest freigeben: High-Speed Messung. Schnell noch den serienmäßigen 20 Zoll G-POWER Schmiederadsatz durch 19 Zöller mit den von MICHELIN für eine Vmax von 370 km/h freigegebenen Pilot Sport Pneus getauscht und schon steht der seriennahe HURRICANE RR auf der leeren Teststrecke bereit. Bis auf den Tausch der Räder wurde auf weitere Modifikationen bewusst verzichtet und voll auf die Kraft des G-POWER Bi-Kompressortriebwerks gesetzt. Wenige Runden später ist es vollbracht. Die Auswertung durch die Ingenieure ergibt eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 372,1 km/h. Weltrekord! Schon wieder…

Dazu wurde das Bi-Kompressor Aufladungssystem für den V10 Hochdrehzahlmotor noch einmal überarbeitet. Die beiden riemengetriebenen ASA T1-313 Kompressoren, von denen jeder je eine Zylinderreihe auflädt, wurden durch zwei größere Varianten vom Typ ASA T1-316 ersetzt. Rein theoretisch können nun bis zu 25% mehr Luftmasse gefördert werden, was aber hier nur im Ansatz ausgenutzt wurde. Bezogen auf die mögliche Luftmasse sind in dieser Ausbaustufe theoretisch Leistungen von über 900 PS möglich.

Die in den beiden Kompressoren vorverdichtete Ladeluft wird durch das zweiflutige, wassergekühlte und im für G-POWER charakteristischen Orange gehaltenen Ladeluftkühlersystem auf leistungsfördernde Temperaturen abgekühlt. Dieses aufwendige Aluminiumgussteil ersetzt die serienmäßige Airbox über dem Motor und ermöglicht durch seine kurzen Ansaugwege das gleiche spontane Ansprechverhalten wie der serienmäßige Motor, dies aber verbunden mit einem erheblichen Drehmomentzuwachs.

Das Innenleben des Zehnzylinder-Vierventilmotors wird durch leichte, exakt ausgewogene Mahle Hochleistungsschmiedekolben mit geringerer Verdichtung und erhöhter Festigkeit optimiert. Da die serienmäßigen Pleuel und Kolbenbolzen den stark gesteigerten Kräften nicht gewachsen sind, wurde auch hier auf Spezialteile zurückgegriffen. Ein weiter optimiertes Kennfeld für die Motorelektronik trägt ebenfalls zur höheren Spitzenleistung von 800 PS / 588 kW bei 7.500 bis 8.000 U/min bei. Das maximale Drehmoment von 800 Nm wird bei 5.000 Touren erreicht.

Natürlich erreicht der G-POWER HURRICANE RR nicht nur bei der Höchstgeschwindigkeit Bestwerte. Mit unter 4,4 Sekunden von 0 – 100 km/h setzt die rund zwei Tonnen schwere Limousine genauso neue Standards wie mit 9,5 Sekunden bis Tempo 200 und 24,7 Sekunden bis zur 300er Marke.

Selbstverständlich ist die G-POWER Motorentechnologie auch für jeden aktuellen M5 und M6 erhältlich. Der G-POWER SK III Bi-Kompressor Motorumbau für 750 PS / 551 kW wird für 56.000 Euro (netto) angeboten.

Neben dem leistungsstärksten BMW-Triebwerk, das jemals einen straßenzugelassenen BMW M5 antrieb, war natürlich auch die Aerodynamik von elementarer Bedeutung. Deshalb wurde der HURRICANE RR mit dem G-POWER Bodykit „HIGHLINE“ ausgerüstet. Der Karosserieumbau ist nicht nur auf bestmögliche Aerodynamik ausgelegt, sondern speziell auf eine zusätzliche Kühlluftzufuhr. Der gesamte Umbau besteht aus Front- und Heckschürze, Seitenschwellern und Heckspoilerlippe.

Zwei Tonnen Fahrzeuggewicht und eine Höchstgeschwindigkeit von über 372 km/h stellen selbstverständlich auch höchste Anforderungen an die Bereifung. Technologiepartner Michelin rüstete die Limousine mit Hochleistungspneus vom Typ Pilot Sport PS2 der Dimensionen 255/35 ZR 19 vorne und 305/30 ZR 19 hinten aus, die als einzige diesem extremen Anforderungsprofil gewachsen waren. Im Alltagsbetrieb läuft der G-POWER HURRICANE RR auf 20 Zoll großen G-POWER SILVERSTONE CLUBSPORT Schmiederäder mit 245/35 ZR 20 und 285/30 ZR 20 Bereifung. Auch hier wurde selbstverständlich auf die Optimierung der Performance geachtet. So sind die neu entwickelten geschmiedeten SILVERSTONE CLUBSPORT Leichtmetallfelgen in den Dimensionen 9,0 X 20 Zoll und 10,5 x 20 Zoll, trotz deutlich größerer Abmessungen nicht schwerer als die Serienfelgen.

Weitere Beiträge zur Hochgeschwindigkeitstauglichkeit des HURRICANE RR leisteten das neunfach in Zug- und Druckstufe justierbare sowie stufenlos höhenverstellbare G-POWER Gewindesportfahrwerk RS und die G-POWER Hochleistungsbremsanlage.

Das Cockpit des Rekordwagens weist mit einem Tachometer bis 400 km/h, den Sicht-Carbon Paneelen für Armaturenbrett, Mittelkonsole und Türverkleidungen sowie dem ergonomisch geformten G-POWER Sportlenkrad mit perforiertem, besonders griffsympathischen Kjerba-Nappaleder auf die Sonderstellung dieses Automobils hin.

Der G-POWER HURRICANE RR kann ab 252.100,00 Euro (netto) als Komplettfahrzeug geordert werden. Alternativ kann jeder M5 – ob Limousine oder Touring – mit den einzelnen G-POWER Komponenten des Weltrekordlers aufgerüstet werden.

Telefon: 49 8252 909 86 0 - WHATSAPP: 49 160 36 10 60 1 - MO bis FR 08:00 - 17:00 Uhr - 86561 AUTENZELL
Telefon: 49 8252 909 86 0 - WHATSAPP: 49 160 36 10 60 1 - MO bis FR 08:00 - 17:00 Uhr - 86561 AUTENZELL