>>
MIT DEM BMW M3 AUF

AUGENHÖHE

>>
MIT DEM BMW M3 AUF

AUGENHÖHE

G-POWER 1er M mit 435 PS: Nach der Leistungskur bei G-POWER ist der BMW 1er M nun auch in Sachen Leistung auf Augenhöhe mit seinem großen Bruder dem BMW M3



Nicht nur das „M“ im Namen weist den 1er M als Mitglied der M-Familie aus, sondern auch seine Konstruktion. Besonders eng ist da der Verwandtschaftsgrad zum BMW M3 mit dem er sich die Vorder- und Hinterachskonstruktion teilt. Nur leistungstechnisch spielt der BMW 1er M nicht in der gleichen Liga, wie der Rest der Familie. Abhilfe schafft hier das G-POWER Ausstattungspaket für den jüngsten Spross der M-Familie.

Das G-POWER Programm für den BMW 1er M umfasst alle Schlüsselkomponenten, um den BMW 1er M zu den übrigen M-Modellen aufschließen zu lassen. Dabei konnte die Entwicklungsabteilung von G-POWER, die im Bereich Kompressoraufladung gewonnenen Erkenntnisse auf das aufgeladene BMW 3.0l R6 Triebwerk übertragen. Schließlich ist der von G-POWER für seine Kompressorsysteme verwendete ASA Kompressor konzeptionell eng mit den von BMW verwendeten Abgasturboladern verwand, nutzen doch beide Varianten der Aufladung zum Druckaufbau einen Radialverdichter.

Basierend auf diesen Erfahrungsschatz wurde dem 1er M von G-POWER ein Leistungspaket geschnürt, das weit über die am Markt erhältlichen elektronischen Leistungssteigerung hinaus geht und umfasst auch Hardware Komponenten, die direkt oder indirekt, mit der Aufladung in Verbindung stehen.

Das beginnt mit strömungsoptimierten Downpipes zur Reduzierung der Abgastemperatur, sowie einem vergrößerten Kühlkreislauf für den Ladeluftkühler, um die Betriebstemperatur des Triebwerks immer im leistungsoptimalen Bereich zu halten.

Abgasseitig sorgt eine komplett aus Titan gefertigte Abgasanlage mit 4 aus Titan oder Carbon gefertigten Endrohren für einen sportlich sonoren Klang, der sich über eine drahtlos aktivierte Abgasklappensteuerung auf Rennsportniveau steigern läßt. Gleichzeitig ermöglicht die Verwendung des ultraleichten Werkstoffs Titan eine Gewichtsreduzierung gegenüber der Serienabgasanlage von ca. 20 kg.

Abgerundet wird die G-POWER Leistungskur durch eine individuell auf den Motor zugeschnittene Software, die unter Einbeziehung der Hardwaremodifikationen, neue Parameter für Kraftstoffmenge und Zündzeitpunkt in Abhängigkeit der Produktionsstreuung der Triebwerke bestimmt, zusätzlich erfolgt eine moderate Anhebung des Ladedrucks.

Insgesamt ermöglicht der G-POWER Leistungskit für den BMW 1er M eine Steigerung der Spitzenleistung von 340 PS / 500 Nm auf 435 PS / 590 Nm. Der G-POWER 1er M überbietet damit seinen großen Bruder den M3 um 15 PS und gigantische 195 Nm Drehmoment. Solchermaßen gerüstet katapultiert sich der G-POWER 1er M aus dem Stand auf Tempo 100 km/h in nur 4,5 s und erreicht bei 300 km/h seine Höchstgeschwindigkeit.

Fahrwerksseitig fallen dem Betrachter als erstes der 20’’ SILVERSTONE DIAMOND Radsatz ins Auge, der mit Reifen des G-POWER Technologiepartners MICHELIN ausgerüstet ist. Durch das G-POWER typische Doppelspeichen Design, setzt der G-POWER Radsatz unübersehbare, individuelle Akzente am spektakulär geformten Body des BMW 1er M. Ergänzt werden die G-POWER Modifikationen am Fahrwerk durch das in Höhe und Druckstufe einstellbaren G-POWER GM1-RS Gewindefahrwerk.

In Sachen Negativbeschleunigung setzt G-POWER auf 6-Kolben bzw. 4-Kolben Bremssättel, die sich in mächtige, bis zu 396 mm große, Bremsscheiben verbeißen. Beim für die Bremsscheiben verwendeten Material hat der Kunde die Wahl zwischen klassischen Stahlbremsscheiben oder der Hightech Variante aus Keramik. Mit diesem Setup stellt die G-POWER Bremsanlage stets die maximal mögliche Bremsleistung zur Verfügung und der Bremspunkt bleibt unter allen Umständen präzise. Zusätzlich reduziert die G-POWER Keramik-Bremsanlage die ungefederte Masse gegenüber den Bremsanlagen mit Stahl-Bremsscheiben um bis zu 50%. Eine deutliche Verbesserung des Handlings und der Kurvenlage ist die Folge.

>>
G-POWER ERFÜLLT

WUNSCH

>>
G-POWER ERFÜLLT

WUNSCH

Charity Aktion von “wünschdirwas e.V.“, Mathias Malmedie von „GRIP - Das Motormagazin“ und G-POWER



Im Rahmen der Charity Aktion von „wünschdirwas e.V.“ konnte G-POWER und Matthias Malmedie vom TV-Magazin „GRIP - das Motormagazin“ den Herzenswunsch des schwer erkrankten Marcel erfüllen. Matthias hatte ihn mit dem schnellsten Kombi der Welt, dem 360 km/h schnellen M5 HURRICANE RS Touring, auf eine Ausfahrt mitgenommen.

Da staunte der 17-Jährige Marcel aus Schleswig-Holstein nicht schlecht, als er plötzlich von Matthias Malmedie dem Moderator seiner Lieblingssendung "GRIP - Das Motormagazin", abgeholt wurde. Wobei sich die Freude noch weiter steigerte als klar wurde, daß die gemeinsame Ausfahrt nicht mit irgendeinem Fahrzeug stattfinden sollte, sondern mit dem legendären G-POWER M5 HURRICANE RS Touring, dem schnellsten Kombi der Welt. Dank 750 PS starken 5.0l V10 Bi-Kompressorsystem Triebwerk erreicht dieser Power-Kombi eine elektronisch abgereglte Höchstgeschwindigkeit von 360 km/h.

Organisiert wurde diese Aktion vom Verein „wünschdirwas e.V.“ aus Köln, der bereits seit über 22 Jahren die Herzenswünsche schwer erkrankter Kinder und Jugendlicher erfüllt.

>>
G-POWER GEWINNT

LESERWAHL

>>
G-POWER GEWINNT

LESERWAHL

Der G-POWER M5 gewinnt den 1. Platz beim sport auto- Award 2012 – zwei 2. Plätze runden das hervorragende Ergebnis für G-POWER ab



Mit einem 1. Platz und zwei 2. Plätzen bescherten die Teilnehmer des sport auto- Award 2012 G-POWER drei hervorragende Platzierungen. Dieser Erfolg wäre nicht ohne die aktive Unterstützung unserer Kunden und Fans möglich gewesen, für die wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Ihnen bedanken möchten.

Die Leserwahl der Fachzeitschrift „sport auto“ besitzt eine langjährige Tradition. Bereits seit 1980 ermittelt das Magazin jährlich die beliebtesten Fahrzeuge. Demzufolge besitzt diese Umfrage einen sehr hohen Stellenwert in der „Szene“ und ist ein Gradmesser für den Erfolg der teilnehmenden Marken und Fahrzeuge.

In der 32. Ausgabe des sport auto- Awards konnte der 640 PS starke G-POWER M5 in der Kategorie „Limousinen über 80.000 Euro“ alle anderen Kandidaten mit deutlichem Abstand hinter sich lassen. Den zweiten Platz in der Kategorie „Coupés über 80.000 Euro“ sicherte sich der mittels G-POWER Kompressorsystem auf 720 PS erstarkte G-POWER M3 RS. Ebenfalls einen zweiten Platz in der Kategorie „Cabrios bis 80.000 Euro“ erzielte der G-POWER Z4 der mittels Soft- und Hardwaremodifikationen mit einer Leistung von 418 PS aufwarten kann.

Dabei liegt die Faszination der G-POWER Fahrzeuge nicht nur in den spektakulären PS-Angaben, sondern auch in der Tatsache, daß G-POWER diese Zahlen regelmäßig mit High-Speed Tests und Weltrekorden belegen kann. Denn nur die erzielte Höchstgeschwindigkeit gibt ein gnadenloses Feedback bezüglich der tatsächlich erreichten Leistungssteigerung ab.

Das Ergebnis des sport auto- Award 2012 zeigt uns, daß unsere Kunden und Fans das genauso so sehen und wir können Ihnen versprechen Sie diesbezüglich auch in Zukunft nicht zu enttäuschen.

>>
JUBILÄUMS

M5 HURRICANE

>>
JUBILÄUMS

M5 HURRICANE

G-POWER liefert zum 100. Mal einen M5 HURRICANE aus – den M5 HURRICANE RRs mit 830 PS – die stärkste Variante weltweit



Nachdem der G-POWER M5 HURRICANE RR mit Bi-Kompressormotor und 800 PS/588 kW in 2010, den von G-POWER bereits 2008 erstellten, High-Speed Rekord auf die neue Bestmarke von 372 km/h verbessert hatte, entbrannte ein regelrechter „Run“ auf die mittels zweier ASA Kompressor aufgeladenen Power Limousine mit V10 Triebwerk. So verlässt in diesen Tagen bereits zum 100. Mal ein G-POWER HURRICANE die Werkshallen von G-POWER in Autenzell. Zum Jubiläum gibt es eine Leistungsspritze von 30 PS auf beeindruckende 830 PS.

Der in hellblau gehaltene G-POWER M5 HURRICANE RRs verfügt demzufolge über eine überarbeitete Version des G-POWER V10 Hochdrehzahlmotor mit „Sporty Drive“ Bi-Kompressorsystem. Dabei werden die beiden riemengetriebenen ASA T1-313 Kompressoren, von denen jeder je eine Zylinderreihe auflädt, durch zwei größere Varianten vom Typ ASA T1-313 hd ersetzt. Im Anschluss wird die durch die beiden Kompressoren vorverdichtete Ladeluft durch das zweiflutige, wassergekühlte und im für G-POWER charakteristischen Orange gehaltenen Ladeluftkühlersystem auf leistungsfördernde Temperaturen abgekühlt. Dieses aufwendige Aluminiumgussteil ersetzt die serienmäßige Airbox über dem Motor und ermöglicht durch seine kurzen Ansaugwege ein noch besseres Ansprechverhalten wie der serienmäßige Motor, verbunden mit einem erheblichen Drehmomentzuwachs.

Das Innenleben des Zehnzylinder-Vierventilmotors wird durch leichte, exakt ausgewogene Mahle Hochleistungsschmiedekolben mit geringerer Verdichtung und erhöhter Festigkeit optimiert. Da die serienmäßigen Pleuel und Kolbenbolzen den stark gesteigerten Kräften nicht gewachsen sind, wurde auch hier auf Spezialteile zurückgegriffen. Die Umstellung auf eine Alpha-N Motorsteuerung und der damit einhergehende Entfall der Luftmassenmesser trägt ebenfalls zur höheren Spitzenleistung von 830 PS/610 kW bei 7.500 bis 8.000 U/min bei. Das maximale Drehmoment von 780 Nm wird bei 6.500 Touren erreicht.

In der Peripherie des Triebwerks wird sowohl die Abgasanlage als auch die Kraftstoffversorgung den durch die Aufladung veränderten Anforderungen angepasst. Abgasseitig kommt eine G-POWER SPEEDFLOW Abgasanlage mit zwei Rennsportkatalysatoren zum Einsatz, die den Abgasgegendruck auf ein Minimum reduziert. Ein G-POWER Volledelstahl-Endschalldämpfer mit DEEPTONE Technologie und 4 x 83 mm Endrohren im M-Design komplettieren die G-POWER Abgasanlage am M5 HURRICANE RRs. Das Kraftstoffsystem wird durch die Verwendung von Einspritzdüsen mit einem größeren Kraftstoffmassendurchsatz und dem Einsatz einer zusätzlichen Hochleistungskraftstoffpumpe erweitert. Eine von G-POWER entwickelte elektronische Steuerung sorgt dafür, daß die dritte Kraftstoffpumpe ladedruckabhängig bei Bedarf aktiviert wird. Das garantiert eine unter allen Umständen gesicherte Kraftstoffversorgung.

Solchermaßen gerüstet erreicht der G-POWER HURRICANE RRs natürlich nicht nur bei der Höchstgeschwindigkeit Bestwerte. Mit unter 4,3 Sekunden von 0 – 100 km/h setzt die rund zwei Tonnen schwere Limousine genauso neue Standards wie mit 9,1 Sekunden bis Tempo 200 und 25,2 Sekunden bis zur 300er Marke.

Zwei Tonnen Fahrzeuggewicht und eine Höchstgeschwindigkeit von über 370 km/h stellen selbstverständlich auch höchste Anforderungen an die Bereifung. Technologiepartner Michelin rüstete die Limousine für die Rekordfahrt mit Hochleistungspneus vom Typ Pilot Sport PS2 der Dimensionen 255/35 ZR 19 vorne und 305/30 ZR 19 hinten aus, die als einzige diesem extremen Anforderungsprofil gewachsen waren. Im Alltagsbetrieb läuft der G-POWER HURRICANE RRs auf 20 Zoll großen G-POWER SILVERSTONE DIAMOND Räder mit 255/35 ZR 20 und 285/30 ZR 20 Bereifung.

Einen weiteren Beitrag zur Hochgeschwindigkeitstauglichkeit des HURRICANE RRs leistetet das neunfach in Zug- und Druckstufe justierbare sowie stufenlos höhenverstellbare G-POWER Gewindesportfahrwerk RS, sowie die G-POWER Hochleistungsbremsanlage mit bis sechs Bremskolben und 396 mm Bremsscheibendurchmesser an der Vorderachse bzw. 380 mm an der Hinterachse. Damit ermöglicht die G-POWER Bremsanlage eine wesentlich höhere Bremsleistung als die Serienbremsanlage. Gleichzeitig kann die durch den Bremsvorgang entstandene Wärme besser abgeleitet werden. Abgerundet wird das G-POWER Bremsenpaket durch Bremsbeläge mit einer größeren Auflagefläche, einem höheren Reibwert, sowie metallummantelter Bremsleitungen. Mit diesem Setup stellt die G-POWER Bremsanlage stets die maximal mögliche Bremsleistung zur Verfügung und der Bremspunkt bleibt unter allen Umständen präzise. Natürlich hat der Kunde bei G-POWER beim Material der Bremsscheiben die Wahl zwischen Stahlbremsscheiben der Alternative aus Keramik (um ca. 50% leichter; für ein deutlich agileres Handling und eine verbesserte Kurvenlage).

>>
STÄRKER ALS

NACHFOLGER

>>
STÄRKER ALS

NACHFOLGER

G-POWER verhilft dem BMW M3 E46 zu 450 PS – Damit ist der “Alte M3“ flinker als der „Neue M3“



450 PS für den BMW M3 E46, daß kann sich sehen lassen! Das G-POWER SK I „SPORTY DRIVE“ Kompressorsystem versorgt den 3,2l Reihen 6 Zylinder der BMW M GmbH mit dem notwendigen Ladedruck um die Leistung von serienmäßigen 343 PS/365 Nm auf 450 PS/460 Nm anschwellen zu lassen. 20’ Zoll G-POWER „SILVERSTONE DIAMOND“ Aluräder mit MICHELIN Pilot Sport Bereifung in den Dimensionen 245/30 ZR 20 und 285/25 ZR 20, G-POWER RS Gewindefahrwerk, G-POWER Bremsanlage und ein Edelstahl-Sportendschalldämpfer mit der legendären G-POWER „DEEPTONE“ Technologie runden das G-POWER Paket für den BMW M3 E46 ab.

Nachdem G-POWER bereits mit dem 550 PS starken G-POWER M3 mit integrierten 5.0l M5 V10 Triebwerk in der BMW M3 E46-Szene für Furore gesorgt hat, im Übrigen als einziger Anbieter, kommt von G-POWER erneut ein Produkt zur Leistungssteigerung für den BMW M3 E46 auf den Mark, dass die M-Liebhaber begeistern wird. Als führender Hersteller von Nachrüst-Kompressorsystemen für BMW Modelle kommt da natürlich nur eine Leistungssteigerung mittels Kompressoraufladung basierend auf den hochwertigen ASA Kompressoren in Frage.

Und das Ergebnis überzeugt auf der ganzen Linie. Trotz des Verzichts auf den kostenintensiven Tausch der Serienkolben gegen Schmiedekolben zur Verdichtungsreduzierung und die Beibehaltung der serienmäßigen Abgasanlage, konnten standfeste 450 PS und 460 Nm für den BMW M3 E46 realisiert werden.

Zurückzuführen ist diese Leistungsexplosion auf das Herzstück des G-POWER Kompressorsystems, dem großen ASA T1-518 Radialverdichter. ASA Kompressoren finden im Übrigen auch in den ALPINA Modellen B5S, B6S und B7 Verwendung, sowie natürlich auch im ALPINA B6 GT3 Rennwagen, in welchem der ASA Kompressor beim diversen 24 Stundenrennen am Nürburgring eindrucksvoll seine Zuverlässigkeit und Qualität unter Beweis gestellt hat. Die ausschließlich Verwendung von Komponenten in OEM Qualität ist ein elementarer Bestandteil der G-POWER Philosophie und die Grundlage für die außergewöhnlich hohe Qualität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der G-POWER Produkte.

Eine Mehrleistung von 107 PS gegen über der Serienleistung, hinterlässt natürlich Spuren bei den Fahrleistungen. So verbessert sich der Sprint von 0-200 km/h von 18,1 Sekunden im Serientrimm auf 14,7 Sekunden. Kein schlechter Wert für ein Fahrzeug, dass bereits im Jahr 2000 das Licht der automobilen Welt erblickt hat und deutlich schneller als der aktuell 420 PS starke BMW M3 V8 (15,8 Sekunde).

Flankierende Maßnahmen im Bereich Räder, Fahrwerk, Bremse und Abgasanlage runden das G-POWER Ausstattungsprogramm für den BMW M3 E46 ab.

Mit dem 20 Zoll G-POWER SIVERSTONE DIAMOND Radsatz in Verbindung mit der MICHELIN Pilot Sport Bereifung der Dimensionen 245/30 ZR 20 und 285/25 ZR 20 ist eine Höchstgeschwindigkeit von über 300 km/h möglich. Speziell für die BMW Modelle entworfen, setzt sich das G-POWER SILVERSTONE Leichtmetallrad durch die gelungene Kombination aus Doppelspeichen und dem G-POWER typischen „Konkav- Design“, von der breiten Masse ab. Einen besonderen Akzent setzt dabei die glanzgedrehte Stirnfläche des Felgensterns. Der so genannte G-POWER „Diamond-Cut“ sorgt, im Kontrast zum silber- graphitbeschichteten Felgenkörper und den Schraubenapplikationen aus Edelstahl, für das faszinierend dynamische Erscheinungsbild der G-POWER SILVERSTONE Felge. Ein weiteres Merkmal der G-POWER SILVERSTONE DIAMOND Felge ist ihre gewichtsoptimierte Gestaltung. So konnte bei gleicher Stabilität gegenüber vergleichbaren Werksrädern ein niedrigeres Felgengewicht realisiert werden. Ein spürbar verbesserter Komforteindruck und eine deutlich gesteigerte Agilität gehen mit der Minimierung der ungefederten Masse einher. Das reduziert die rotatorischen Trägheitsmomente um ein Vielfaches und sorgt so für eine spürbar agilere Beschleunigung und höhere Kurvengeschwindigkeiten. Unterstützt wird dabei das Fahrverhalten zusätzlich vom in Höhe und Druckstufe einstellbaren G-POWER Gewindefahrwerk RS.

Aber auch die Negativbeschleunigung kommt bei G-POWER nicht zu kurz, denn selbst ohne Leistungssteigerung kann die Serienbremsanlage bei hoher Belastung an Bremskraft verlieren. Begleitetet von einem wandernden Bremspunkt spricht man vom sogenannten Fading-Effekt. Abhilfe schafft hier eine Bremsanlage von G-POWER. Mit bis sechs Bremskolben und 370 mm Bremsscheibendurchmesser an der Vorderachse bzw. 342 mm an der Hinterachse ermöglicht die G-POWER Bremsanlage eine wesentlich höhere Bremsleistung als die Serienbremsanlage. Gleichzeitig kann die durch den Bremsvorgang entstandene Wärme besser abgeleitet werden. Abgerundet wird das G-POWER Bremsenpaket durch Bremsbeläge mit einer größeren Auflagefläche, einem höheren Reibwert, sowie metallummantelter Bremsleitungen. Mit diesem Setup stellt die G-POWER Bremsanlage stets die maximal mögliche Bremsleistung zur Verfügung und der Bremspunkt bleibt unter allen Umständen präzise.

Nicht enthalten im G-POWER SK I „SPORTY DRIVE“ Kompressorsystem für den BMW M3 E46 aber dennoch eine Überlegung wert, ist der G-POWER Sportendschalldämpfer. Dieser handgefertigte innen und außen komplett aus Edelstahl gefertigte Sportendschalldämpfer verbindet eine hervorragende Passform und eine Wertigkeit auf Erstausrüsterniveau. Diese Qualitäten verblassen allerdings zur Nebensächlichkeit, hört man zum ersten Mal die Klangkomposition, die den 4 x 76 mm Endrohren entströmt. Kraftvoll dumpf im Drehzahlkeller und sportlich heißer im mittleren und oberen Drehzahlbereich, unterstreicht der G-POWER Endschalldämpfer gekonnt die signifikant gesteigerte Sportlichkeit des BMW M3 E46. Möglich macht dieses Klangbild, die von G-POWER patentierte „DEEPTONE“ Technologie.

Telefon: 49 8252 909 86 0 - WHATSAPP: 49 160 36 10 60 1 - MO bis FR 08:00 - 17:00 Uhr - 86561 AUTENZELL
Telefon: 49 8252 909 86 0 - WHATSAPP: 49 160 36 10 60 1 - MO bis FR 08:00 - 17:00 Uhr - 86561 AUTENZELL