>>
KAUM IM SHOWROOM

SCHON GETUNT

>>
KAUM IM SHOWROOM

SCHON GETUNT

BMW M5 F10: Kaum im Showroom – schon getunt - G-POWER gehört nicht nur was die High-Speed Weltrekorde anbelangt zu den Schnellsten



Schnell ist der neue BMW M5 bereits ab Werk. Jetzt macht G-POWER ihn noch schneller. Mittels G-POWER Bi-Tronik III steigt die Leistung von serienmäßigen 560 PS/ 680 Nm auf 640 PS/ 777 Nm. 21’ Zoll G-POWER „SILVERSTONE RS“ und 20' Zoll „SILVERSTONE DIAMOND“ Aluräder mit MICHELIN Pilot Super Sport Bereifung in den Dimensionen 265/30 ZR 21 und 305/25 ZR 21 bzw. 265/35 ZR 20 und 295/30 ZR 20, G-POWER RS Gewindefahrwerk und einem Edelstahl-Sportendschalldämpfer mit der legendären G-POWER „DEEPTONE“ Technologie, sowie eine G-POWER Keramik-Bremsanlage runden das G-POWER Paket für den BMW M5 F10 ab.

Das G-POWER Programm für den BMW M5 F10 umfasst alle Schlüsselkomponenten, um den neuen BMW M5 noch schöner, sportlicher und vor allem schneller zu machen. Dabei konnte die Entwicklungsabteilung von G-POWER, die im Bereich Kompressoraufladung gewonnenen Erkenntnisse auf das aufgeladenen BMW 4.4l V8 Triebwerk übertragen. Schließlich ist der von G—POWER für seine Kompressorsysteme verwendete ASA Kompressor konzeptionell eng mit den von BMW verwendeten Abgasturboladern verwand, nutzen doch beide Varianten der Aufladung zum Druckaufbau einen Radialverdichter.

Grundlage für die elektronische Leistungssteigerung ist die Tatsache, dass G-POWER im Gegensatz zum Hersteller keine kompromissbehaftete Standardsoftware, sondern eine individuell auf den Motor zugeschnittene Lösung anbieten kann. Unter anderem werden die Parameter für Kraftstoffmenge und Zündzeitpunkt in Abhängigkeit der Produktionsstreuung der Triebwerke neu bestimmt, zusätzlich erfolgt eine moderate Anhebung des Ladedrucks.

Allerdings sind die Zeiten vorbei, daß damit die Entwicklung einer elektronischen Leistungssteigerung abgeschlossen ist. In etwa den gleichen Aufwand an Zeit, Geld und Manpower hat G-POWER in flankierende Maßnahme zur Leistungssteigerung gesteckt. Besonders Augenmerk wurde dabei auf das Getriebe gelegt. Basierend auf der Kompetenz den Erfahrungswerten von G-POWER in Bezug auf die bis zu 800 PS starken BMW M5 HURRICANE Varianten, ist es G-POWER gelungen das Drehmoment während des Schaltvorgangs zu begrenzen und so eine Überlastung des Getriebes zu vermeiden. Darin liegt auch der qualitative Unterschied der G-POWER Leistungssteigerung im Vergleich zum Wettbewerb. Einseitig die Leistung anheben können viele, das komplette Paket zur ausgewogenen und qualitativ hochwertigen Leistungssteigerung für den BMW M5 kommt von G-POWER.

In einem ersten Schritt steigt so die serienmäßige Leistung des BMW M5 F10 mit der G-POWER Bi-Tronik III von 560 PS/ 680 Nm auf standesgemäße 640 PS und 777 Nm Drehmoment. Von dieser Modifikation profitieren natürlich auch die Fahrleistungen. Der Wert für den Sprint von 0 auf 100 km/h ist jetzt in nur 3,9 Sekunden zu bewältigen und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 315 km/h.

Neben der Leistung hat sich G-POWER aber auch um den Klang des BMW M5 F10 angenommen. Der komplett in Edelstahl gefertigte G-POWER 4-Rohr Sportendschalldämpfer mit seinen 4 x 100 mm Endrohren verhilft dem BMW M5 F10, dank patentierter „DEEPTONE“ Technology zu einem voluminösen und kraftvollen Sound.

Fahrwerksseitig fallen dem Betrachter als erstes der 3-teilige 21’ G-POWER SILVERSTONE RS bzw. der 1-teilige 20’’ SILVERSTONE SILVERSTONE Schmiederadsatz ins Auge, die mit Reifen des G-POWER Technologiepartners MICHELIN in den Dimensionen 265/30 ZR 21 (265/35 TR 20) an Vorderachse und 305/25 ZR 21 (295/30 ZR 20) an der Hinterachse ausgerüstet sind. Durch das G-POWER typische Doppelspeichen Design, setzten die G-POWER Räder unübersehbare, individuelle Akzente am elegant geformten Body des BMW M5 F10 und heben ihn so aus der breiten Masse heraus. Ein weiteres Merkmal der G-POWER SILVERSTONE Felgen ist ihre gewichtsoptimierte Gestaltung. Ein spürbar verbesserter Komforteindruck und eine deutlich gesteigerte Agilität gehen mit der Minimierung der ungefederten Masse einher. Das reduziert die rotatorischen Trägheitsmomente um ein Vielfaches und sorgt so für eine spürbar agilere Beschleunigung und höhere Kurvengeschwindigkeiten. Unterstützt wird dabei das Fahrverhalten zusätzlich vom in Höhe und Druckstufe einstellbaren G-POWER GM5-RS Gewindefahrwerk.

Aber auch die Negativbeschleunigung kommt bei G-POWER nicht zu kurz, denn selbst ohne Leistungssteigerung kann die Serienbremsanlage bei hoher Belastung an Bremskraft verlieren. Begleitetet von einem wandernden Bremspunkt spricht man vom sogenannten Fading-Effekt. Abhilfe schafft hier die G-POWER Keramik Bremsanlage. Mit bis sechs Bremskolben und 420 mm Bremsscheibendurchmesser an der Vorderachse bzw. 380 mm an der Hinterachse ermöglicht die G-POWER Bremsanlage eine wesentlich höhere Bremsleistung als die Serienbremsanlage. Gleichzeitig kann die durch den Bremsvorgang entstandene Wärme besser abgeleitet werden. Abgerundet wird das G-POWER Bremsenpaket durch Bremsbeläge mit einer größeren Auflagefläche, einem höheren Reibwert, sowie metallummantelter Bremsleitungen. Mit diesem Setup stellt die G-POWER Bremsanlage stets die maximal mögliche Bremsleistung zur Verfügung und der Bremspunkt bleibt unter allen Umständen präzise. Zusätzlich reduziert die G-POWER Keramik-Bremsanlage die ungefederte Masse gegenüber den Bremsanlagen mit Stahl-Bremsscheiben um bis zu 50%. Eine deutliche Verbesserung des Handlings und der Kurvenlage ist die Folge.

Solchermaßen gerüstet steigt der G-POWER M5 F10 in die Fußstapfen des legendären G-POWER M5 HURRICANE RR, der in seiner letzte Ausbaustufe mit 800 PS V10 Triebwerk und einer Höchstgeschwindigkeit von 372 Km/h, den Weltrekord für die schnellste Limousine der Welt erzielen konnte. Und auch beim aktuellen G-POWER M5 F10 ist die Leistungssteigerung auf 640 PS nur der Anfang, denn bei G-POWER wird schon fieberhaft am M5 HURRICANE II entwickelt.

>>
MOTORVISION TESTET

M5 HURRICANE RR

>>
MOTORVISION TESTET

M5 HURRICANE RR

Das Automagazin „Motorvision“ testet den G-POWER M5 HURRICANE RS Touring. Sehen Sie den TV-Bericht am Mittwoch den 18.01.2012 um 17:30 Uhr auf Sky



Ein Wiedersehen mit dem schnellsten Kombi der Welt, dem 750 PS starken und über 360 km/h schnellen, G-POWER M5 HURRICANE RS Touring, können die Zuseher der Sendung Motorvision am Mittwoch den 18.01. auf Sky um 17:30 Uhr erleben.

Dann bringt Testfahrer Niki Schelle die Reifen wieder auf Temperatur und zeigt was so alles möglich ist, wenn ein Ex-Rallye-Profi hinter dem Steuer des, mittels G-POWER Bi-Kompressorsystem aufgeladenen, BMW M5 Touring sitzt.

Aber nicht nur die Freunde spektakulärer Drifts werden auf Ihre Kosten kommen, denn der G-POWER M5 HURRICANE RS Touring hat mehr zu bieten als „nur“ seine beeindruckenden Leistungsdaten.

Nicht weniger beeindrucken ist nämlich auch die Art und Weise, wie das G-POWER Kompressorsystem im Zusammenspiel mit dem BMW V10 Hochdrehzahl-Triebwerk, die Leistung eines Supersportwagens auf die Straße bringt.

Denn der G-POWER M5 HURRICANE RS punktet auch im Alltage mit einer hervorragenden Laufkultur, die dem Fahrer keine Kompromisse zum originalen Triebwerk abverlangt. Das nötigt auch Niki Schelle höchsten Respekt ab, kennt er doch die ruppigen Umgangsformen, der nur auf Höchstleistung gezüchteten Wettbewerbsmotoren aus erster Hand.

Freuen Sie sich also auf tolle Bilder und den unnachahmlichen Sound des G-POWE M5 HURRICANE RS Touring in der aktuellen Ausgabe des Automagazins „Motorvision“ auf Sky am Mittwoch den 18.01.2012 um 17:30 Uhr.

Mehr Informationen zu aktuellen Themen rund ums Automobil finden Sie auf www.motorvision.de .

>>
ER IST DA

BMW M5 F10

>>
ER IST DA

BMW M5 F10

 

Er ist da: Der neue BMW M5 F10 bereits bei G-POWER



Die Geschichte wiederholt sich. Wie bereits beim BMW M3 GTS zu beobachten war, führt auch beim neuen BMW M5 F10 der Weg nach der Auslieferung direkt in die Werkshallen von G-POWER. Denn das serienmäßig 560 PS starke 4.4l V8 Bi-Turbotriebwerk bietet zwar gegen über dem alten V10 Triebwerk bereits eine Leistungssteigerung von beachtlichen 53 PS, aber wer die Produkte von G-POWER kennt weiß, da geht noch mehr.

Aktuell läuft die Entwicklungsarbeit der Ingenieure bei G-POWER im Räder, Aerodynamik und Performance Bereich bereits auf Hochtouren und gerade die ersten Ergebnisse aus der Motorenentwicklung sind vielversprechend. So wird in einer ersten Ausbaustufe eine Leistungssteigerung auf 620 PS für den G-POWER M5 F10 angepeilt.

Sobald die Entwicklungsarbeiten abgeschlossen sind können sich alle Fans der Marke G-POWER auf einen der spektakulärsten BMW M5 für das Modelljahr 2012 freuen. Und das ist erst der Anfang…

>>
SCHNELLSTER UND STÄRKSTER X6

X6 M TYPHOON

>>
SCHNELLSTER UND STÄRKSTER X6

X6 M TYPHOON

Einer der schnellsten und stärksten BMW X6 kommt von G-POWER - der G-POWER X6 M TYPHOON mit 725 PS und einer Vmax von über 300 km/h



Nach dem „kleinen“ TYPHOON S Bodykit ist nun auch der „große“ TYPHOON Widebodykit für den BMW X6 M erhältlich. Dank optimierter Luftzufuhr und bis zu 15% mehr Kühlluft macht der G-POWER Bodykit den Weg frei für eine Anhebung der Basisleistung des 4.4l V8 BI-Turbo Triebwerks um 170 PS auf insgesamt 725 PS.

Der in OEM Qualität gefertigte X6 M TYPHOON Widebodykit von G-POWER zeichnet sich durch muskulöse Kotflügelverbreiterungen sowie markant geformte und auf maximale aerodynamische Effizienz getrimmte Schürzen und Spoiler an Front und Heck aus. Der aus PU-Rim gefertigte Karosserieumbau wurde von den Designern des Hauses G-POWER unter Verwendung modernster CAD-Technologie entwickelt. Dazu wurde das Basisauto im eigenen Haus mit einem 3D-Scanner komplett digitalisiert.

Die elegant geschwungenen G-POWER Kotflügelverbreiterungen an Vorder- und Hinterachse, welche selbstverständlich mit perfekt passenden Innenkotflügeln geliefert werden, machen den X6 M sieben Zentimeter breiter und schaffen so Platz für extrabreite Räder und Reifen. Als maximale Variante gibt es die speziell für den TYPHOON entwickelten G-POWER SILVERSTONE Edition Schmiederäder in den Dimensionen 11Jx23 vorne und 12Jx23 hinten. Rundum montierte 315/25 ZR 23 Hochleistungspneus des Entwicklungspartners Michelin sorgen für optimale Traktion und sportliches Handling, welches durch den G-POWER Gewindefahrwerk und einer Tieferlegung um 30 mm zusätzlich unterstützt wird. Darüber hinaus ermöglicht es die getrennt und unabhängig voneinander einstellbare Druck- und Zugstufendämpfung, das Dämpfer-Setup optimal an die Radreifenkombination, sowie den Leitungszuwachs, des G-POWER X6 M TYPHOON anzupassen.

Zusammen mit den verbreiterten Kotflügeln prägt vor allem die völlig eigenständig gestylte G-POWER TYPHOON Frontschürze das Gesicht des exklusiven SUV. Die großen Lufteinlässe verbessern nicht nur das Überholprestige, sie garantieren auch eine optimierte Kühlung des Motors und der vorderen Bremsen. Durch die ausgefeilte Formgebung konnte außerdem der aerodynamische Auftrieb an der Vorderachse reduziert werden.

Mitverantwortlich für das unverwechselbare Erscheinungsbild des X6 TYPHOON ist die G-POWER VENTURI Motorhaube aus Carbon. Ausgangspunkt für die Entwicklung der G-POWER VENTURI Motorhaube war die technische Notwendigkeit die heiße Abluft leistungsgesteigerter Motoren so schnell als möglich aus dem Motorraum abzuleiten. Ansonsten droht u.a. Leistungsverlust da die Motorelektronik ab einer festgelegten Temperatur Kennfelder mit reduzierten Zündwinkeln verwendet, was zu deutlichen Leistungseinbußen führt. Durch die „DYNAMIC VENTING“ Technologie der G-POWER VENTURI Motorhaube wird der Motorraum dynamisch entlüftet, so kann das ansonsten brachliegende Leistungspotenzial genutzt werden und das ohne zusätzliche thermische Belastung. Effizienter kann Leistungssteigerung nicht unterstützt werden.

Im weitern Verlauf bilden die TYPHOON Seitenschweller nicht nur einen aerodynamisch günstigen Übergang zwischen den Verbreiterungen: An ihrer Unterseite leuchten, aktiviert durch die Fernbedienung oder das Ziehen eines Türgriffs, auf jeder Seite fünf LED-Einheiten den Boden seitlich vom Fahrzeug aus.

Die TYPHOON Heckschürze ist, ebenso wie das Frontteil, so konzipiert, dass sie den Serienstoßfänger komplett ersetzt. Neben den beiden markanten 114 mm Endrohren des G-POWER Edelstahl-Sportendschalldämpfers prägt der Diffusor die Heckansicht. Zusammen mit den an der Heckklappe fixierten Spoilern, einem Dach- und einem mehrteiligen Heckspoiler inkl. Carbon Flügel, wird auch an der Hinterachse eine Minimierung des Auftriebs erzielt. Ein weiteres Beispiel für die ausgefeilte Konstruktion der G-POWER TYPHOON Breitversion für den BMW X6 M ist die vierteilige Unterbodenverkleidung.

Passend zum dynamischen Auftritt bietet G-POWER eine bärenstarke Motorisierung für den BMW X6 M an. Dank der vergrößerten Luftöffnungen in der Frontschürze und den Entlüftungsöffnungen in der Motorhaube, erhöht sich die Kaltluftzufuhr zu den Kühlwasser- und Ölkühlern in der Fahrzeugfront, was wiederum die Kühlleistung erhöht. Das schafft die Grundlage für eine thermisch gesunde Leistungssteigerung mittels einer von G-POWER entwickelten Elektronik-Optimierung durch Kennfeldänderung inkl. Aufhebung der Vmax-Beschränkung.

Abgasseitig sorgt eine komplett aus Edelstahl gefertigte G-POWER Anlage für die notwendige Reduzierung des Abgasgegendrucks. Hier gilt es, neben der Verwendung von Sportkatalysatoren, besonders auf die strömungsoptimierten G-POWER Abgaskrümmer hinzuweisen. Darüber hinaus werden auch optimierte Verbindungsrohre zwischen den Abgasturboladern und den Zylinderköpfen zur Minimierung der Druck- und Stoßverluste verbaut. Im Ergebnis werden so zusätzlich 170 PS freigesetzt und die Gesamtleistung steigt auf beachtliche 725 PS bei 6.000 U/min und 890 Nm Drehmoment ab 1.500 U/min. Das maximale Drehmoment ist elektronisch begrenzt um das serienmäßige Getriebe nicht zu überlasten. In Verbindung mit einem verstärkten Getriebe ist ein maximales Drehmoment von gigantischen 1000 Nm realisierbar.

Das enorme Leistungspotenzial des von G-POWER modifizierten BMW V8 BI-Turbo Triebwerkes verhilft dem X6 M zu Fahrleistungen, die ihn in die Spitzengruppe seiner Fahrzeugklasse katapultiert: Der Sprint auf Tempo 100 dauert nur 4,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 300 km/h. Beherrschbar macht diese Urgewalt die G-POWER Keramikbremsanlage an Vorder- und Hinterachse, welche sich neben einem niedrigen Gewicht durch eine zuverlässig hohe Bremsleistung auszeichnet. Fading ist demnach ein Fremdwort für die 6-Kolben Bremsanlage, die sich an der Vorderachse in 396 mm großen Bremsscheiben verbeißt, während 4-Kolbenbremssättel an der Hinterachse 380 mm Bremsscheiben in die Zange nehmen.

Den Innenraum des BMW X6 M veredelt G-POWER mit exklusiven Accessoires wie einem ergonomisch geformten Sportlenkrad und einem Tachometer im G-POWER Design. Weitergehende Wünsche können mit exklusiven Interieurs in jeglicher Leder- und Alcantarafarbe erfüllt werden.

>>
M5 HURRICANE RR TOURING

BEI GRIP

>>
M5 HURRICANE RR TOURING

BEI GRIP

Nicht verpassen: Kommenden Sonntag ist G-POWER wieder im TV zusehen



Nach dem bereits am vergangenen Wochenende die Sendung über den M6 HURRICANE RR bei „GRIP das Motormagazin“ auf RTL II ausgestrahlt wurde, geht es jetzt Schlag auf Schlag weiter.

Diesen Sonntag den 20.11.2011 sehen Sie den 750 PS starken G-POWER M5 HURRICANE RS Touring in der Episode „Kombiwölfe im Schafspelz“. Wie schon im legendären Beitrag über den G-POWER M6 HURRICANE RR tritt der optisch zurückhaltende G-POWER M5 HURRICANE RS Touring gegen einen scheinbar überlegenen Exoten an.

Aber der in dieser Sendung vorgestellte G-POWER M5 HURRICANE RS Touring ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von abgeregelten 360 km/h nicht nur der schnellste Kombi der Welt (Video: http://www.youtube.com/watch?v=-6kpW3zBeus) sondern kann noch mit einem weiteren Highlight aufwarten: Ein von G-POWER komplett veredelter Innenraum.

G-POWER setzt nicht nur im Bereich Performance Maßstäbe, sondern zeigt auch mit seiner Innenraumveredelung auf, welche Möglichkeiten noch über die BMW Individual Ausstattung hinaus realisierbar sind. So blieb im G-POWER M5 HURRICANE RS Touring nahezu kein Bauteil im Innenraum unbearbeitet, wobei die Individualisierungsmaßnahmen über das reine Beziehen der Oberflächen mit edlen Materialien hinaus geht. So wurde unter anderem die originale Sitzpolsterung von BMW neu gestaltet, damit das von G-POWER entworfene Innenraum Design umgesetzt werden kann. Zusätzlich verbessert sich dadurch der Sitzkomfort, ohne den notwendigen Seitenhalt zu beeinträchtigen.

Und den wird Matthias Malmedie benötige, wenn er den 750 PS des G-POWER M5 HURRICANE RS Touring freien Lauf lässt um seine gewohnt spektakulären Drifts zu zelebrieren. Verpassen Sie also nicht die kommende Ausgabe von „GRIP das Motormagazin“, am Sonntag den 20.11.2011 um 19:00 Uhr auf RTL II.

Telefon: 0049 8252 909 86-0 - MO bis FR 08:00 - 17:00 Uhr - SA NUR TELEFON: 10:00 - 14:00 Uhr

Verkauf: sales@g-power.com - WhatsApp: 0049 160 36 10 60 1

Technischer Support: support@g-power.com - WhatsApp: 0049 170 22 01 47 7

Info: info@g-power.com - WhatsApp: 0049 160 36 10 60 1
Telefon: 0049 8252 909 86-0 - MO bis FR 08:00 - 17:00 Uhr - SA NUR TELEFON: 10:00 - 14:00 Uhr

Verkauf: sales@g-power.com - WhatsApp: 0049 160 36 10 60 1

Technischer Support: support@g-power.com - WhatsApp: 0049 170 22 01 47 7

Info: info@g-power.com - WhatsApp: 0049 160 36 10 60 1